BildDie Kinesiologie wird in unserer Praxis in vielen unterschiedlichen Bereichen eingesetzt.

Grundlage jeder kinesiologischen Behandlung ist der Muskeltest, der als Biofeedback (ganz ohne den Einsatz technischer Geräte) dient. Kinesiologen gehen dabei davon aus, dass die Muskelspannung eine direkte Rückmeldung über den Zustand des Menschen liefert.

Es ist schon lange bekannt, dass die Meridiane („Energiebahnen“ des Körpers) in Verbindung zu bestimmten Organen stehen und die Organe wiederum einzelnen Muskeln zugeordnet sind. So können über den Muskeltest schnell und einfach Dysbalancen und vorhandene Blockaden festgestellt und meistens direkt beseitigt werden.



Die Kinesiologie dient zum einen also der ganzheitlichen Diagnostik, v.a. um die weitere Therapie so individuell und effektiv wie möglich auf den jeweiligen Patienten abzustimmen.

So ist sie oft wegweisend in der Findung der richtigen Therapieform und hilft bei der Wahl der wirksamsten Medikamente. Es kann z.B. überprüft werden, ob ein bestimmtes Medikament hilft oder ob ein anderes Präparat eine bessere Wirkung erzielen könnte.

Sie ist jedoch auch eine ganz eigenständige Therapieform:

So kann die Kinesiologie in der Allergiebehandlung, bei Ängsten und Süchten und auch bei vielen emotionalen und körperlichen Beschwerden zum Einsatz kommen.

Dabei ist eine kinesiologische Behandlung stets eine sehr tiefgreifende und effektive Möglichkeit, um an den Ursachen der Beschwerden zu arbeiten und nicht nur symptomatisch kurze Linderung zu schaffen.